Wie arbeitet die Klinik?

 

Das Behandlungsteam unserer Kliniken besteht aus dem Ärztlichen Direktor und zugleich Chefarzt im Plankrankenhaus (PD Dr. med. Dipl.-Psych. Georg Nikisch, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie), der Ltd. Psychologin im Plankrankenhaus (Dipl. Psych. Psycholog. Psychotherapeutin Carola Sauer), der Chefärztin im Haupthaus (Dr. med. Reta Pelz, der Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie), der Ltd. Therapeutin im Haupthaus (Dipl. Soz. Päd. Kerstin Stemmer), den psychologischen Bezugstherapeuten und –therapeutinnen, den Kreativ- und Sporttherapeutinnen, dem Pflegeteam und den pädagogischen Mitarbeitern im Kinderzentrum unter der Leitung von Frau Dipl. Päd. Marion Gulden.

 

Die medizinische Versorgung der Patientinnen und Patienten wird durch unsere Fachärzte und unsere Kinder- und Jugendmediziner geleistet.

 


Haus 1
Haus 2
Haus 3

Hauptgebäude (Haus 1)        Plankrankenhaus (Haus 2)    Kinderzentrum (Haus 3)

 

Jugendliche Patientinnen und Patienten können während der stationären Psychotherapie die klinikeigene staatlich zugelassene Schule besuchen.

 

Das Mindestalter für die Aufnahme von Kindern ohne Begleitung eines Elternteils liegt bei 11 Jahren, mit einem Elternteil zusammen können auch Kleinkinder ab 6 Monaten zur Kindertherapie aufgenommen werden.

 

Baulich besteht das Psychotherapeutische Zentrum aus dem Hauptgebäude (Haus 1) mit den Patientenzimmern, sowie der angebauten "Villa", in der sich das großzügige Patientenwohnzimmer, Balkon, Empore, Teeküche, Gruppenräume sowie das Schwimmbad mit Sonnenterasse befinden. Alle Zimmer sind mit Dusche, WC und Telefon ausgestattet.

 

Im Jahre 2009 haben wir das neugebaute Plankrankenhaus für Psychotherapeutische Medizin in Betrieb genommen.

 

Die Reittherapie findet im kooperierenden Reiterhof statt, für bewegungs- und körperorientierte Therapie wird das klinikeigene Schwimmbad benutzt. Physiotherapie oder Krankengymnastik wird von unseren Patienten eher selten benötigt und im Bedarfsfall in Kooperation mit nahe gelegenen Einrichtungen organisiert.




Seite drucken